Grenzdaten: 8.3.1868 bis 16.11.1869

Stempelfarbe- & Qualität: Die Gravurtype des Stempels wurde in zwei verschiedene Farben verwendet.

Phase 1: 1N2b = blaue Abschläge von 8.3.1868 bis 12.8.1868
Phase 2: 1N2a = schwarze Abschläge vom 12.8.1868
Phase 3: 1N2b = blaue Abschläge von 13.8.1868 bis 3.8.1869
Phase 4: 1N2a = schwarze Abschläge von 5.8.1869 bis 7.8.1869
Phase 5: 1N2b = blaue Abschläge von 11.8.1869 bis 18.9.1869
Phase 6: 1N2a = schwarze Abschläge vom 21.9.1869
Phase 7: 1N2b = blaue Abschläge von 22.9.1869 bis 16.11.1869

Blaue Abschläge können eine schwärzliche Komponente enthalten.


Besonderheiten

Zeitgruppen: keine Besonderheiten

Kopfstehende Datumsangaben und andere Irrtümer: keine bekannt.

 

Verwendungsformen: ausschließlich im Norddeutscher Postbezirk in der Regel bei der Briefpost im Einsatz. Frankierte Briefe als auch Portofreie Dienstbriefe sind mit blauer Stempelfarbe häufig (0/5). Mit Schwarzer Farbe sind Belege aufgrund der kurzen Verwendungsdauer relativ selten (2/5).

 

Phase 1

30.3.1868 - Reco Brief nach Dresden - 1 Sgr. Briefporto und 2 Sgr. für das Reco - sauberer und repräsentativer Abschlag oben rechts. 

 

4.5.1868 - Berliner Ortsbrief im gegensatz zu vielen anderen Orten im Postbezirk gab es in Berlin kein moderiertes Ortsporto für einzelne Briefe.

 

Phase 2

keine Beispiele vorhanden.

 

Phase 3

28.8.1868 - Inlandsbrief, freigemacht mit zwei 1/2 Groschen Marken als MeF.

 

 18.9.1868 - Portofreie Dienstsache nach Cottbus.

 

 31.12.1868 - Ortseinschreiben aus Berlin. Das Porto setzte sich aus 1 Sgr. für das Briefporto und 1 Sgr. für das Einschreiben zusammen.

 

19.2.1869 - Portofreie Dienstsache und Wendebrief - um Papier zu sparen - wurde der Umschlag doppelt verwendet.

 

Wendebrief - Innenseite.

 

Phase 4

7.8.1869 - Inlandsbrief nach Leipzig.

 

Phase 5

keine Beispiele vorhanden.

 

Phase 6

21.9.1869 - sehr seltener Auslandsbrief in den Schweiz.

 

Phase 7

14.10.1868 - offene "Bier-Bestell-Karte", da Postkarten erst im Jahr 1870 eingeführt wurden, könnte man den Beleg als "Postkarten - Vorläufer" bezeichnen.

 

16.11.1869 - ein klarer Abschlag auf loser Marke markiert das Spätdatum für diese Stempeltype.

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online